Ausgewogener Haussegen

Seit paar Tagen hat Sherlock seine Mauser-PMS beendet und ist wieder ein richtig netter Vogel.
Lilly darf, ohne angegiftet zu werden, leckere Sachen essen (außer bei Feuerdornbeeren – es gibt schließlich Grenzen!), und zwischendurch setzt er sich hin und quatscht uns was vor.
Heute hatte ich ihnen zum Frühstück je ein Löwenzahnblatt und eine Schafgarbenblüte reingelegt. Als ich zwecks Mittagessen vor mich hin schnipselte, war hinter meinem Rücken plötzlich wildes Geflatter und Geziepse – und ich sehe: einen hoch aufgerichteten gelben Vogel, der mit offenem Schnäbelchen sein Grünzeug verteidigt und entrüstet piepst.
Sherlock verkrümelte sich reichlich verdattert in die untere Etage und rätselte, was da grade schiefgelaufen ist.
Anscheinend wechseln die Beiden immer ab mit dem Zankteufeln – Sherlock war allerdings in den letzten Wochen ein denkbar schlechtes Vorbild.

4 Kommentare zu “Ausgewogener Haussegen

  1. Hmmmmm das is natürlich doof, wenn die auch so Sachen beieinander abkucken… aber eigentlich sollten sich die Beiden so langsam kennen und wissen wie sie ticken. Schön, dass Madam sich aber auch mal wehrt:-)

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s