Suppenkaspereien

Keine Ahnung, ob das eine Alterserscheinung ist – aber mit Beginn des Sauwetters ist hier der Suppenwahn ausgebrochen.
So richtig standesgemäß, mit einmal Brühe vorkochen, portionsweise einfrieren und dann gibt es einmal in der Woche eine Suppenkochorgie, wobei der Segen dann meistens für zwei oder drei Mittagessen reicht.
Sherlock ist natürlich sehr dafür zu haben, einmal Suppengrün erbeuten beim Brühe kochen und später nochmal bei der „offiziellen“ Suppe – Pastinakenabschnitte, Petersielienwurzel und Sellerie wurden fröhlich verkostet.
Noch mehr Spaß macht es allerdings, die benutzten Teller abzuzüngeln, wer will schon Grünzeug, wenn er ein paar Speckpartikel erwischen kann?
Sogar Lilly hat zugunsten des Cholesterins ihre „ist nicht grün“-Regelung dementsprechend abgeändert.
(Spaßbremsen, die wir sind, wurden sie dann in ihrer Tellervorspültätigkeit ausgebremst)
Als nächstes muß ich noch Hühnerbrühe kochen, mal sehen, ob Sherlock da wieder pietätvoll schweigt.
ziegensittich.jpg

Ein Kommentar zu “Suppenkaspereien

  1. Auch ich habe gestern ehrfürchtig das Buch mit Landfrauen-Suppen aus dem Regal geholt und ein wenig geschmökert. Nächstes Wochenende wird dann fröhlich Grundbrühe gekocht…

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s