Sag mal „A“

Feierlicher Start von Julias Tier-ABC, manche meiner alten Fotos kann ich zwar dank irgendeinem PC-technischen Mysterium nur noch in der Vorschau sehen, obwohl sie eigentlich (nach paar Rechner-Umzügen) nicht mehr existieren, aber ein paar Fotos wollen zum Glück noch mit mir reden.
Eigentlich bin ich nicht so der Affenfan, aber die Mama hier hat sich so hingebungsvoll um ihr Kleines gekümmert:
2014-02-27_1843

Das Alpaka, was hier eigentlich noch Dienst tun sollte, schaute ziemlich belämmert aus der Wäsche auf dem Foto, deshalb müssen zweimal Aras ran, schön farblich sortiert:

2014-02-27_0147

2014-02-27_1047

Die „Kodak-Aras“ auf dem letzten Bild sind vom Vogel- und Naturschutztierpark Herborn, was ich hier erwähnen möchte, weil das ein schöner, liebevoll gestalteter Vogelpark ist, wo wir gerne hingehen, und weil ich da mal wegen Fotorechten gefragt habe und eine sehr freundliche Antwort vom Chef bekam, weshalb sie in meiner Gunst nochmal gestiegen sind 😉 .

Nachtrag: der rote Ara könnte von der Vogelburg sein, ein sehr schöner Park, besonders für Freunde von Sittichen und Papageien. Wer Papageien toll findet, sich aber aus Vernunftsgründen keinen holt, der kann auf der Vogelburg schön Kontakte knüpfen (bzw. Sonnenblumenkerne verteilen).

12 Kommentare zu “Sag mal „A“

  1. Sehr schöne A-Bilder! Die Ara’s sind ja wirklich hübsch!
    Es ist immer schön zu lesen, wenn Zoo’s die Erlaubnis geben Bilder zu veröffentlichen! Kann es eigentlich nicht verstehen, warum man bei nicht-kommerzieller Veröffentlichung dagegen ist… ist ja kostenlose Werbung für den Zoo. Da könnte sich Berlin z.B. eine Scheibe abschneiden!

    • Ach, ich habe da ein noch größeres Rätsel: ich habe bei einer kleinen Greifvogelstation, die noch nicht lange existiert und weiß Gott jede Werbung gebrauchen kann, Fotos gemacht, wo mal wirklich ALLES gepaßt hat – Licht, Farben, Wetter, die Geier – und dann stellen die sich in Sachen Veröffentlichung total mädchenhaft an, obwohl man ihnen ja noch was Gutes tun will (ich hatte auch angeboten, daß sie Fotos, die ihnen gefallen, als drucktaugliche Dateien bekommen können).
      Beim alten Blog hatte ich es mir mal angetan, ihnen jede Veröffentlichung angekündigt und gewartet, ob Reklamationen kommen, aber so macht das Bloggen halt auch keinen Spaß und jetzt haben sie Pech, auch wenn ich dann bei „K“ einen entzückenden Karakara für mich behalten muß.

  2. Die Welt ist bekloppt. Vielleicht wollten sie Geld haben, weil Du ihre ach so wertvollen Viecher geknipst hast und nun in die Bloggerwelt stellst? Muss man nicht verstehen – deswegen nicht aufregen – Kakao kochen, Kekse essen – und artig mit den Vögelchen teilen 🙂

    • Ich hatte den Eindruck, sie wären irgendwie ängstlich, im Sinne von daß was verbreitet wird, was ihnen schadet. Kann ich bißchen verstehen, habe selbst schon Berichte gesehen, wo Reporter keine Ahnung von Pferden haben und prompt ein Foto in die Zeitung packen, wo Mensch und Tier sichtlich Unstimmigkeiten haben und nicht gerade vorbildlich wirken. Nur waren wir halt an dem Tag die einzigen Besucher, haben uns prächtigst mit den Betreibern unterhalten und waren ziemlich auf einer Wellenlänge, weshalb ich dann die strikte Regulierung überhaupt nicht nachvollziehen konnte (zumal ihre Website ein paar bessere Bilder vertragen hätte).
      Und es ist halt ärgerlich, wenn man einen Schwung toller Bilder hat und sie nicht zeigen kann.

  3. Es ist total ärgerlich, wenn man schöne Fotos hat und die nicht veröffentlichen darf. Verstehe das auch nicht wirklich, ist doch kostenlose Werbung. Naja, ich halte es inzwischen so, dass ich dann gar nicht erst hingehe.
    Die Affenmama mit Baby ist total niedlich, habe auch schon oft beobachtet, dass die sehr liebevoll mit ihrem Nachwuchs umgehen. Die Aras sind auch toll, so farbenprächtig – ganz besonders gut gefallen mir die Blauen.

    LG Soni

  4. Bin eigentlich auch nicht so der Affenfan, aber dein Foto mit der liebevollen Affenmama begeistert mich ebenso wie deine wunderschönen bunten Aras.

    Schönes Wochenende wünsch ich dir und liebe Grüße
    Eva

  5. Bei dem roten Ara sieht man jede einzelne Feder – wirklich super scharf geworden.

    Ich finde es auch schade, wenn Tierparks keine erlaubnis geben wollen, die Bilder zu veröfentlichen. Ich hab damals bei Tripsdrill auch angeboten ihnen den Text vorab zu schicken aber das war gar kein Problem. Klar, wenn dann irgendwelche Leute Halbwissen unter die Bilder pinseln ist das auch nicht schön, aber ich denke gegen einen Beitrag a la „Wir waren gestern im Zoo XY und es war sooo schön“ kann eigentlich keiner was haben 😦

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s