Ganz lustiger Vogel

Ich kam noch gar nicht dazu, die restlichen Bilder von unserem Vogelparkbesuch reinzustellen.
Dieser Kollege hier saß in seinem Baum und wirkte erstmal harmlos. Nur: als ich ihn fotografierte, machte meine Kamera plötzlich dieses komische „piepelipiep“, statt ein fettes „klack!“, wie sich das für eine erwachsene Kamera gehört. Hätte ich nicht gesehen, daß sich Herr Graupapageis Schnabel minimal bewegt hatte, wäre ich echt ins Grübeln gekommen.
Wie sich später herausstellte, hatte er auch den herzallerliebsten Schatz mit freundlichem „huhu!“ drangekriegt.

graupapagei.jpg

7 Kommentare zu “Ganz lustiger Vogel

  1. Das erinnert mich an eine Reportage, die ich mal gesehen habe. Da gibt es im Dschungel eine bestimmte Sorte Vögel die können auch Polizeisirenen, Fotoapparate unsw. nachmachen. Je mehr Melodien ein Männchen beherrscht umso attraktiver ist es auf die Weibchen 🙂

  2. Wir haben einmal in einem Vogelpark vor eine Voliere gestanden, als ein kleiner Hund bellte. Wir schauten uns um, aber dort war kein Hund. Ein wenig später bekamen wir mit, dass der Rabenvogel vor uns wie ein Hund bellte. 😀

  3. Ich erinnere mich an meine Kindheit, in der ich manchmal meine Vater zu Kundenbesuchen begleiten durfte. Bei einer Familie gab es einen Graupapagei, der jeden Anblick einer Flasche mit einem satten „plopp“ mit anschliessendem „gluckgluckgluck“ (beides selbstverständlich in authentischem Tonfall) begleitete. Ich könnte mich noch heute darüber schlapp lachen.
    Aber auch Beos besitzen solche Fähigkeiten, wie ich vor längerem in Geiselwind feststellen konnte. 😀

    • Da fragt man sich automatisch, wie oft das Geräusch dem Papagei „vorgespielt“ wurde… 😀
      Auf der Vogelburg haben sie eine Voliere mit Beos, einer hat einen im Hintergrund dudelnden Fernseher nachgemacht. Irgendwie waren mir die Viecher unheimlich, was die treiben, ist mir anscheinend ZU echt.

      • ich denke nicht, dass man den Vögeln die Geräusche vorgespielt hatten.
        Um bei Deinem Beispiel zu bleiben: der Vogel ist so fotogen (Dein Foto beweist das eindringlich!), dass er sicherlich mehrfach abgelichtet wurde und das „piepelipiep“ ist so aufdringlich, dass er sich diese Töne zu Eigen gemacht hat.
        .. aber sehr sympathisch 😀
        Schönes Wochenende und danke für Deine Berichte.
        Herzliche Grüsse
        Hajo

          • Drosselchen, Du vergisst dabei, dass das „piep“ zum ursprünglichen Wortschatz dieser Tiergattung gehört
            .. auch wenn es sich bei dieser Grössenordnung etwas anders anhört 😀

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s