Ländliches Ambi-ente

Der herzallerliebste Schatz war so unvorsichtig, eine Kleinanzeige vorzulesen, wo die Vorwahl noch in Reichweite war.
Das Ergebnis: unsere neue Schneckenpatroullie – Frau Speedy (schwarz) und Herr Gonzales

laufente.jpg

20140831-DSC_4826-Laufente

Falls hier Laufenten-Profis mitlesen: ja, Herr Entchen ist nicht der perfekte Enterich, deshalb solle er ursprünglich auch nicht abgegeben werden. Nur hat er sich, im Gegensatz zu seinen würdevoll herumliegenden Brüdern, auch mal bewegt und ich fand sein Gesicht und seine Haltung dermaßen ulkig, daß der herzallerliebste Schatz nicht ganz zu Unrecht darauf hingewiesen hatte, daß ich mich doch eigentlich längst entschieden hätte…
Nachwuchs ist sowieso nicht geplant, da Männlein und Weiblein Halbgeschwister sind, also kann man auch ein Entchen mit Entwicklungsverzögerung adoptieren.
Auf alle Fälle ist er mutig – entgegen aller Erwartungen (Laufenten sind eher schüchtern) ist er nach einer eingehenden Beratung aus dem Stall gewackelt, statt den ganzen Tag bibbernd drinnen zu sitzen.
Nonstop kommentierend zogen sie ihre Kreise, bevorzugt auf dem Gartenweg, weil sich´s da leichter läuft, zwischendurch wurde mal ein mutiger Kreis auf der Wiese gedreht, dann schnell in den Stall geflitzt und entzückt quackend ein paar Körnchen gefuttert.

20140831-DSC_4854-Laufente

20140831-DSC_4855-Laufente

Wenn die Sonne richtig draufscheint, sind die Rallyestreifen von Frau Entchen leuchtend türkis.
Inzwischen haben sie die Arbeitsterrasse annektiert (vermutlich fühlen sie sich mit Dach drüber und Gerümpel drumherum schön sicher) und pennen vor der Waschküchentür.
War ja auch alles sehr aufregend.

18 Kommentare zu “Ländliches Ambi-ente

  1. Hallo Spottdrossel,

    endlich einmal wieder jemand, der auf die Laufente gekommen ist. Laufis sind einfach kult.
    Viel Spaß bei der „Empfängnisverhütung“ Laufente, im Eierverstecken sind die besser als der Osterhase 😉
    Liebe Grüße von Regine & Müsli

    • Du hättest sehen sollen, wie Herr Entchen sich durch den Zaun wurschtelt: Hals durch die Zaunmasche, ich denke noch, naja, in der Höhe wird das nix mehr, da wird von hinten Schub gegeben, bis er nach vorne umkippt, und mit wild rudernden Füßchen wird sich irgendwie auf dem Bauch liegend durchgekämpft.
      Unwürdiger geht´s echt nicht 😀 .

    • Ja, was nicht geht, geht nicht, da muß man sich beherrschen, ich verkneife mir auch ein nettes Gänsetier, die Akustik ist dafür einfach zu ungünstig.
      Es gibt übrigens auch extrem hübsche Zwergenten 😉 . Ich weiß aber nicht, ob die außer hübsch auch noch unterhaltsam sind.
      Ansonsten dürfen hier alle Zwangs-Enten-Abstinenzler ohne Risiken und Nachbarärger teilhaben.

    • Nee, woran Du denkst, sind Gänse. Die haben ein wesentlich größeres Kampfgewicht und wissen das auch 😉 .
      War sehr interessant, als wir die Entchen geholt haben, da waren zwei Gänsedamen in der Truppe, und als wir mit der ungefiederten Chefin gesprochen haben, kamen die Mädels mit skeptischem „Honkhonkhonk“ angedackelt und haben quasi gefragt, ob alles in Ordnung ist oder ob sie regulierend eingreifen sollen.
      Laufenten sind eigentlich chronisch auf der Flucht, weshalb auch die Sache mit den Leasingenten für den Garten keine so gute Idee ist.

  2. Wie süß sind die denn???
    Klasse euer Zuwachs. Die werden sich noch eingewöhnen, grins.
    So klein sind sie? Das wundert mich, ich hatte sie größer vermutet.
    Viel Freude mit den Beiden.
    Bärbel

    • Naja, hoch sind sie schon, aber haben halt kaum Masse – Herr Entchen fluppt durch eine 4-Finger-breite Öffnung im Zaun (ok, ich habe große Flossen, aber das ist trotzdem ziemlich schmal). Und wenn man sie auf dem Arm hat, ist das im Gegensatz zu unseren XXL-Hühnern wirklich mikroskopisch.

      • Ok, hattest du ja auch geschrieben, dass sie so klein und leicht sind.
        Auf den Fotos wirken sie echt groß.
        Da musst du also aufpassen, dass die nicht entwischen… durch den Zaun…

        • Der lückenhafte Zaun ist zum Glück nur das Eingewöhnungs-Guantanamo, außen kommt noch mal handelsüblicher Maschendrahtzaun.
          Nicht auszudenken, wenn Familie Entchen beim saunafreudigen Nachbarn auf der Terrasse vorstellig wird und das, was sie sieht, für eine Nacktschnecke hält…

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s