Schleichen impossible

Herr Entchen ist jetzt eine frühlingsbedingte Hormonbombe und versucht dieselben Scherze wie der Hahn jedes Jahr: wenn ich vorbeigegangen bin, wird mir mit wilden Drohungen hinterhergelaufen und der Dame dann verkauft, er hätte mich glorreich verscheucht.

Nur gibt es im Vergleich mit dem Hahn ein paar geringfügige Unterschiede 😉 :

Der Hahn wiegt locker 5 kg, hat einen spitzen Schnabel, Krallen und ordentliche Sporen an den Füßen. Wenn der gegen´s Bein knallt, gibt das einen großen blauen Fleck (weshalb ich diese „Scherze“ auch immer mit hohen Strafen belege).

Dagegen Herr Entchen: wiegt soviel wie eine leichte Mehrwegflasche, hat einen äußerst putzigen Schnabel und ist sich in Sachen Attacke selber noch nicht so sicher. Festgelegte Höchststrafe: Zwangsbeknuddeln, wenn er mal zu nahe an meine Beine kommen sollte (bis jetzt hat er das Hakenschlagen schon perfektioniert). Sein größter Wettbewerbsnachteil: wenn er mich verfolgt, machen seine Plattfüßchen auf dem Boden „pattpattpattpattpatt“, weshalb ich mich immer rechtzeitig umdrehen kann.

Der arme Kerl rätselt schon die ganze Zeit, wo sein Fehler liegt 😀 .

4 Kommentare zu “Schleichen impossible

  1. Der Ärmste!
    Da will er die Dame beeindrucken und wird einfach nicht ernst genommen!
    Aber Mister Plattfuß sieht einfach zum kringeln aus und das indianermäßige Anschleichen ist ihm einfach nicht gegeben!
    Aber pass auf – womöglich legt er sich demnächst flach auf den Bauch und robbt sich hinterlistig an Dich ran?;-)

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s