Update

Neue Zeitrechnung – jetzt gibt es ein „vorher“ und ein „jetzt“. Vorher hatte ich nach einer längeren Blogpause als Einleitung geschrieben „wir leben noch“. Das muß ich wohl überarbeiten.

Wir haben noch einen zusätzlichen Trauerfall, ein niederträchtiges Element hat mein fluffiges Wölkchenhuhn gefressen, beim Mähen habe ich einen Federpuschel mit Füßchen gefunden. Ich tippe auf Luftangriff. Da machte ich mir natürlich Sorgen um die Entchen, gegen meine Hühner sind die ja quasi „Futter to go“, deshalb hatte ich versucht, den Zaun zur oberen Wiese entendicht zu machen.

Extra früher rausgeflitzt, nachgebastelt – ich saß noch nicht beim Frühstück, da wackelten meine quakenden Antidepressiva fröhlich durch die Butterblumen. Das Risiko der artgerechten Haltung, jetzt muß ich einfach hoffen, daß mein Kontingent an Unglücksfällen für dieses Jahr aufgebraucht ist.

Das kleine und große Federvieh sorgt dafür, daß es wenigstens zwischendurch immer mal was zu lachen gibt. Nach den ersten Tagen, wo sie gesucht hat, hat sich Lilly jetzt mit mir als (etwas hartherzigeren/ figurbewußteren) Körnchenspender abgefunden und sich den Namen „Schmeißfliegi“ wohlverdient.

Einmal ist sie mit ihren eiskalten, rosa Füßchen auf meiner Nase gelandet – fühlt sich sehr komisch an. Als ich auf der Küchencouch lag, ist sie auf meiner Hüfte gelandet, quer über die Speckfalte getrippelt, überlegte kurz auf meiner Schulter und hopste dann kurzentschlossen über mein Gesicht, um sich mit vorwurfsvoller Miene vor meinem Auge aufzubauen. Keine Chance, da ernst zu bleiben.

Gestern kam überraschend netter Besuch, den ich aus Zeitgründen mit dem Sittich-Abendausflug synchronisiert hatte. Inzwischen sind die Vögelchen nicht mehr ganz so schisserig, wenn Besuch da ist, aber Nino hat sie dann doch Nerven gekostet 🙂   :

Lillymaus hüpfte gewohnheitsmäßig auf sein Wasserglas, um einen Schluck zu klauen. Nur trank der junge Mann Wasser mit Blubberbläschen – ein vogeliger Niesanfall (mit sehr damenhaftem „tssssi!“ in Endlosschleife) war die Folge.

Dann konnte er auch noch sehr schön pfeifen, was es bei uns -mangels Kompetenz bzw. aus humanitären Gründen gegenüber den Mithörern- nie gegeben hat. Sherlock war verwirrt. Es pfiff weiter, Sherlock schaute sich mit zunehmend grimmiger Miene in der Küche um. Als er nicht dahinterkam, wo sich der komische Vogel versteckt hält, verwandelte er sich in „Lord Kämmchen“ und spielte Aushilfskakadu mit gesträubtem Gefieder. Wir waren angemessen beeindruckt 🙂 .

Ähnliche Probleme in Sachen nicht-ernstgenommen-werden hat Erpelchen. Er bedroht mich nach Kräften und hat auch schon zweimal mit seinem Plastiklöffel an meinem Hosenbein gezibbelt, aber wenn er versucht zu fauchen, kommt nur ein ziemlich drolliges Quietschen bei raus. Ich muß ihn mal zur Nachschulung mitnehmen, bei der Hunderunde komme ich manchmal an einem Gänsegehege vorbei, der Ganter ist so beeindruckend, daß ich mit den Hunden gar nicht diskutieren muß, auf welcher Seite des Weges wir laufen…

Frau Entchen bequakt mich ziemlich energisch, nur fehlt mir da die Übersetzung. Keine Ahnung, ob es eine Drohung oder eine Essensbestellung ist. Aber sie quakt nur, wenn ich in Sichtweite bin, also dürfte es um irgendwelche Sonderwünsche gehen.

Ich muß jetzt los zur Spätschicht bei den Hundetieren. Vielen Dank für alle guten Wünsche und Hilfsangebote vor- und hinter den Kulissen, gelesen habe ich sie alle, gefreut habe ich mich auch, nur war hier in der ersten Zeit so viel zu entwirren und zu telefonieren, daß ich dann abends meistens schon leergequasselt war und wenn man mailt, obwohl man keinen Geist mehr dazu hat, kommt nix gescheites bei raus.

11 Kommentare zu “Update

  1. Liebste Spottdrossel!
    Ich bin wirklich froh, ein Lebenszeichen zu lesen. Immer wieder habe ich hier reingeluschert um zu sehen, ob es Dich noch gibt. Der Alltag hat Dich wieder…und Du hast Deinen Humor beim schreiben nicht verloren.
    Ach Menno…fühl Dich einfach mal gedrückt.

    Susi

  2. Das arme Wölkchen 😦 Können sich die Raubgeier nicht wo anders sattfressen?
    Ich hab schon Hühnergehege gesehen über die in hoher Höhe ein grobmaschiges Netz gespannt war… aber du kannst ja schlecht Deinen ganzen Garten über-netzen :-/

    Ich wünsch Dir weiterhin auf jeden Fall ganz viel Kraft und umärmel dich hier jetzt einfach mal ganz fest virtuell.

  3. Du bist wieder da und Dein unnachahmlicher Humor ist ebenfalls noch an Bord – ich freue mich, sehe den Aushifskakadu förmlich vor mir, versuche mir vor zu stellen, wie sich kleine Lillyfüsschen auf Nase anfühlen, die Entchen sind nach wie vor urkomisch und ich sende Dir einmal feste drücken!!

  4. Liebe Spottdrossel, liebe Trauerschwänin, ich schließe mich in allem der Susi an. Wie schön, wieder von dir zu lesen! liebe Grüße und fühl dich umarmt, kerrha

  5. Wenn ich mal bei dem saloppen Tonfall auf diesem Blog bleiben darf, so bin ich schlicht und einfach froh, dass hier wieder mehr gelebt als gestorben wird.
    Schön, wieder von dir zu lesen. Ich bin mir ganz sicher, dass dir deine Vogelwelt über manche trübe Stunde hinweggeholfen hat.
    Herzliche Grüsse
    Bea

  6. … ich schließe mich an und nehme dich einfach mal ganz feste in den Arm….

    Das Leben ist nicht immer leicht … aber leicht haut es einen aus den Flügeln…. SCHÖN, dass auch du bei all dem Leid deinen Humor nicht verloren hast…… liebe Grüße … Katja

  7. Hurrah! Du bist wieder da! Ach, wir freuen uns alle so. Und viel mitgelacht. Traurig das ein Huhn zum Opfer wurde. Hoffentlich kommt der Raubvogel nicht mehr zurück.

    Alles Liebe,

    Marlis

    • Die ersten Tage hatte ich auch meine Befürchtungen, aber vielleicht war der Kamerad nur auf Durchreise. Es kommt ja oft vor, daß die, wenn sie einmal Erfolg hatten, alle Hühner wegfangen. Oder Wölkchen war schon zu zäh und nicht sehr schmackhaft…

  8. Wie gut, du bist wieder da.
    Hach, wie freue ich mich für dich, dass der Alltag gewonnen hat.
    Irgendwann muss ja auch das normale Leben weitergehen.
    Schön, dass es auch immer mal was zu lachen gibt, das tut doch so gut.
    Liebe Grüße Bärbel

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s