Seufz

Alle Jahre wieder… Bei mehr als stürmischem Wind und allerfeinster Waldbrandgefahr (ist ja nicht so, daß es vor paar Tagen schon aus ungeklärten Gründen mitten im Wald gebrannt hatte) ist der Pfarrer mit seinem Flammenwerfer im Garten unterwegs.

Daß das Ding für Pflasterfugen gedacht ist, hat er irgendwie erfolgreich verdrängt.

Netterweise weht der Wind diesmal in Richtung des Bauern, den ich sowieso nicht leiden kann (seiner Meinung nach sind wir hier an allen Übeln der Menschheit schuld – von Wühlmaus bis Starkregen).

Nach der Hunde-Spätschicht ist trotzdem nochmal ein Kontrollgang fällig, bevor hier im Wortsinn der Baum brennt.

5 Kommentare zu “Seufz

  1. Auf die göttliche Eingebung wartet der gute Herr Pastor wohl noch…
    Irgendwie scheint er das mit dem brennenden Dornbusch wohl auch missverstanden haben – das war damals Moses…

  2. Du wirst lachen… genau an DEN habe ich gedacht, als ich es vor über einer Woche mit meinem Vater darüber hatte wie wir diverse Unkräuter loswerden (nicht die Variante, die schön blüht und summ summs anzieht). Da hatte ich ihm von Deinem Nachbar erzählt… Aber das der Herr das nochmal wiederholt, nachdem es beim letzten Mal schon gekokelt hat zeugt von einem gesunden Gottvertrauen *seufz* Was Dir als Nachbarin natürlich trotzdem nichts bringt.

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s