Buchstabendiät

Das ganze Wochenende war ich in freudiger Erwartung, weil der Briefträger meinte, sie wollten uns zur Abwechslung mal wieder was bringen – nicht zuletzt, weil der Bürgermeister gemeckert hatte.

Nix ist.

Ich habe jetzt 3 (inzwischen veraltete) Zeitungen und 5 Bücher in der Warteschleife. Die Behördenschimpfbriefe vermisse ich weniger.

Frech finde ich, daß wir (vermutlich aus rechtlichen Gründen) die Post fürs Dorf nicht einfach selber sortieren und verteilen dürfen. Wäre ein witziger Event gewesen und in so kleinen Käffern wäre das ja auch zu bewältigen. Geht aber nicht.

Langsam finde ich es nicht mehr witzig.

Wobei sich fehlende gesunde Frühstücksideen (bestelltes Kochbuch) ja noch per Bacon & Ei abfangen lassen – in den Nachrichten hatten sie Bürgermeister, die keine Personalausweise ausgeben konnten.

Toll, wenn man heiraten oder verreisen will und dann liegt die Identität irgendwo auf dem großen Haufen.

6 Kommentare zu “Buchstabendiät

  1. So was Ärgerliches! Ich erinnre mich an viele ähnliche Probleme mit der Post, aber das war in INDIEN!!!!!! Das so etwas in Deutschland passiert ist mir unfassbar.

    • Die streiken hier im großen Stil. Wobei eine Zustellerin schon einen Leserbrief geschrieben hat, mit der Kernaussage, die Gewerkschaftler leiern das gemütlich aus der Ferne an und die Mitarbeiter dürfen jetzt jeden Tag zusehen, wie der Poststapel wächst (die Arbeit wird ja nicht weniger) und dürfen sich im Bekanntenkreis das Gemecker anhören. Es gibt halt Berufsgruppen, da ist das mit dem Streiken nicht so einfach, wie wenn man seine Straßenbahn irgendwo im Weg stehenläßt und dann gemütlich sein Fähnchen schwenkt. Langsam dürfte das Verständnis in der Bevölkerung schwinden – auch, weil es eine Menge Leute gibt, die freiwillig mit weniger Lohn einverstanden wären, wenn sie endlich einen unbefristeten Vertrag bekämen.

  2. Ich hatte auch vier Wochen auf mein Buch gewartet… Bin grad ernsthaft am überlegen künftig alles per DHL zu verschicken.. die liefern nämlich.
    Unlustigerweise haben wir im Büro das selbe Problem. Wichtige Dokumente an di Kunden kommen nicht an und wir erhalten unsrerseits die wichtigen Papiere auch nicht.. ganz toll …

      • Richtig, das Einzige, was in dringenden Fällen noch funktioniert, ist DHL Expreß (wobei da bei uns eine „nix deutsch“-Bübchen kommt, ist mir ein Rätsel, wie man ohne jede Sprachkenntnis den Job bekommt). Und Amazon Prime wird weiterhin ausgeliefert, wobei ich da einmal per Hermes das nächste „kein Deutsch“-Bübchen hatte, was mich vor das Problem stellt, daß das Kerlchen mein „kein Eingang“-Schild für ein Namensschild hält und man auch bei Abwesenheit keinerlei sachdienliche Zettel hinterlegen kann. Zu meiner Schande dachte ich, daß Russen in dem zarten Alter hier auch in die Schule gegangen sind, ist aber anscheinend nicht so.

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s