Superservice der GEZ

Von der GEZ kam ein -durchaus taktvoller- Brief, daß sie das Beitragskonto jetzt auf mich umgeschrieben haben. Da der herzallerliebste Schatz Freiberufler war, hatten wir „alle Jahre wieder“ die netten Nervbriefe, wo man die Herrschaften mehr oder weniger freundlich daran erinnern mußte, daß Freiberufler mit Homeoffice keine zusätzlichen Gebühren zahlen müssen.

Diesen Mist würde ich jetzt natürlich gerne abmelden.

Darf ich auch – wenn ich 20 Cent für einen Anruf investiere, oder noch mehr Geld für eine Briefmarke ausgebe.

Toller Service – ich frage mich, ob das überhaupt zulässig ist? – erinnert doch sehr an die Gewinnspielabzocker.

 

(wie ich sehe, gibt es auf der Website ein Kontaktformular, was ich dankend nutze. Hilft einer Omi ohne Internet aber nicht wirklich weiter. Ich finde, wenn man schon gegen seinen Willen alle möglichen blödsinnigen Sendungen finanzieren muß, sollte zumindest eine Hotline zum Null- oder Normaltarif drin sein)

Ein Kommentar zu “Superservice der GEZ

  1. GEZ ist eh Beschiss.
    Wir mussten dreimal die Sterbeurkunde meiner Schwiegermutter hinSchwiema haben sie versucht, vom nicht mehr vorhandenen Konto der alten Dame Geld abzubuchen… Ergo Androhung mit Anwalt…
    Pappnasen…alle…durch die Bank.

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s