Die Ente bleibt draußen

Endlich pirschen sich die Entchen an die Wanne ran. Ich pirsche hinterher.

20150722_DSC_6127-Ente

 

20150722_DSC_6129-Ente

Warm… wärmer… bzw. nasser… die Spannung steigt…

"Schnabel eintunken reicht völlig."

„Schnabel eintunken reicht völlig.“

"Stimmt genau. Wer will schon dauernd nass werden?"

„Stimmt genau. Wer will schon dauernd nass werden?“

Leute, macht voran – mir wird der Arm mit der Kamera lahm!

"Schwimmen wird allgemein überbewertet" "Stimmt genau, meine Liebe - außerdem ist hier kein Bademeister!"

„Schwimmen wird allgemein überbewertet“
„Stimmt genau, meine Liebe – außerdem ist hier kein Bademeister!“

Ich möchte bitte ferngesteuerte Enten…

10 Kommentare zu “Die Ente bleibt draußen

  1. Hallo Drosselchen, im Kameraboden hat’s da so ein seltsames Loch mit dem, was man so gemeinhin als Gewinde bezeichnet. Dort kann man ein Stativ (das ist so ein meist dreibeiniges Teil) befestigen und erspart sich so den Krampf im Armmuskel 😉

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s