Technik, die begeistert

Ich duelliere mich hier gerade mit WLan, Smartphone und einem Tablett, von dem man nix essen kann.

Ich darf das Wlan sehen (auch die von den Nachbarn), aber angeblich ist keine Verbindung möglich – auch wenn ich direkt vor dem höflich blinkenden Kästchen stehe (und das Passwort mittlerweile fast auswendig kenne).

Besonders verschärft: dieses nichtsnutzige Smartphone ist doch tatsächlich nach 3 Wochen ausgeschaltet schon wieder tiefenentladen (ich bin ziemlich kurz davor, das kamerafreie Nur-Telefon-Handy wieder zu reaktivieren, das verzieh monatelange Nichtbeachtung) und ich möchte wieder das korrekte Datum einstellen.

Geht nicht.

Das Netzwerk weiß sowas ja viel besser und der Mensch muß davon entlastet werden, Zahlen einzutippen. Folglich ist der Bereich, wo man Uhrzeit einstellen kann, nicht mehr anwählbar, seit ich das erste Mal Wlan ausprobiert hatte. Selbst mit ausgeschaltetem Wlan bleibt es bockig.

Ich habe kein Anrecht auf eine korrekte Uhrzeit.

Vor 3 Generationen hätte man, statt mit sowas die Zeit zu verplempern, mal schnell den Garten umgegraben…

(ich muß zu meiner Ehre sagen, daß ich mich vor diesem Blödsinn wochenlang gedrückt hatte – und jetzt fühle ich mich in meiner Verweigerungshaltung bestätigt)

Oder spürt die Technik meine negativen Energien..?

8 Kommentare zu “Technik, die begeistert

    • Hallo Uwe, schön, Dich zu lesen 😉 .
      Zum Glück habe ich mich abends mit der heimtückischen Technik befasst, aber komischerweise ärgert mich so computerbedingt vertrödelte Zeit immer, während es in Ordnung ist, vor lauter Entenwatching die Arbeit liegenzulassen 😀 .

      • abends? Liebes Drosselchen, das ist doch nur eine faule Ausrede, schliesslich gibt es so wunderschöne Strahler
        .. und sogar mit stromsparender LED/Solar-Technologie 😉

      • Hi Spottdrossel,

        Nun ja, manchmal muss man eben Prioritaeten setzen. Waere ja noch schoener wenn man keine Zeit hat, um die Entenparade abzunehmen. 😉
        Gruss Uwe

  1. Ich bin immer froh wenn ich mein Smartphone einmal richtig eingestellt habe. Dank Funkmasten kann ich hier auf WLAN verzichten. Aber ich werde nie die Leute verstehen, die sich alle paar Monate so ein neues Teil kaufen..und das dann wieder komplett einrichten. Bei mir wird das Ding benutzt bis es endgültig den Geist aufgibt und dann hoffe ich, dass sein Ableben auf den Winter fällt, wo ich mir auch mal voller Muse hinsetzen kann und hoffe, dass ich jede Einstellung im neuen Smartphone auch wieder da finde, wo es beim alten war… Ich kann deinen Frust verstehen 😦

  2. Mein Smartphone funktioniert tadellos.
    wir warten nun auf Glasfaser, das ist schnelles Internet. Allerdings wird das wohl erst im November angeschaltet.
    Aber wir haben Vodafone schon Mitte Oktober gekündigt. Denn normal telefonieren, wenn ein PC an ist, geht nicht, nach spätestens 3 Minuten ist das Gespräch aus .Netzverbindung fehlt.
    Liebe Grüße Bärbel

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s