Generationskonflikt

Ich weiß nicht, was das Gewerkschaftshühnchen sich dabei denkt – jeden Sommer sieht sie so kläglich aus, daß ich denke, die macht es nicht mehr lange, und jetzt, frisch gemausert, erstrahlt sie wohlgerundet, mit glänzendem, neuem Gefieder und einem prächtigen roten Kamm (und das ohne Wurmkur).

Schorsch ist spontan entflammt.

Bloß hat Madame in ihrem gesetzten Alter nicht mehr damit gerechnet, zum Playmate des Jahres ernannt zu werden – morgens, mittags und abends ertönt hier jetzt „junger Mann, was erlauben Sie sich? Ich bin zu alt für solche Scherze!!!“-Gezeter.

Daß ein paar Geschenke das Verfahren vereinfachen könnten, hat er noch nicht gemerkt.

2 Kommentare zu “Generationskonflikt

  1. Ein wenig Geduld – ist ja noch Azubi!

    Gewerkschaftshühnchen? Da warte ich jetzt auf eine flammende Protestrede wegen sexueller Belästigung am Arbeitsplatz und der Ruf nach der Frauenbeauftragten!

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s