Aussichtsreich

Flederli hat den Sinn eines Fensters entdeckt 🙂 .

Er sitzt schon den ganzen Morgen auf der Vorhangstange und kommentiert die Außenwelt.

Vor lauter Begeisterung hat er sogar vergessen zu frühstücken. Sherlock beobachtet die Aktion nachsichtig fluffelnd von seiner Sitzstange aus.

Es harmoniert immer besser mit den beiden, ich kann sogar abends in der Küche randalieren, ohne daß ein rachsüchtiger grüner Zankteufel auf seinen Mitbewohner losgeht.

Habt ihr das Googel-Bildchen von heute gesehen? Sehr vogelig 🙂 .

Ich wünsche euch allen einen rutschfreien Rutsch und ein erfreuliches 2016.

19 Kommentare zu “Aussichtsreich

  1. dir auch ein schönes neues Jahr , gestern hat 2015 noch mal zugeschlagen . Also gehe ich mit Veilchen und kaputter Hand in das neue Jahr 😉 Ich hatte einen Kampf mit dem Küchenschrank …… er hat gewonnen 😛

    • oh hoppla – war er entgegenkommend?
      Irgendwie duellierst Du Dich traditionell mit unbelebten Gegenständen (Heckklappe…), vielleicht wären Deine Mitbewohner besser erzogen, wenn Du Deine Energien in andere Bahnen lenkst 😉
      Ich arbeite an einem Flederli-Video. Muß nur noch rausfinden, wie es den Weg vom Handy zum Internet findet.

  2. Liebes Drosselchen,
    ich halte nicht so viel von dem „Gedöns“, das man um den Jahreswechsel macht. Was bedeutet es schon, dass sich irgendeine Zahl (mehr oder weniger willkürlich) ändert? *)
    Deshalb wünsche ich Dir eine bessere Zukunft, durch die „Ereignisse“ der jüngsten Vergangenheit ist doch wohl Dein Soll erfüllt.
    Alles Liebe
    Hajo

    *) Ja, ich weiss schon, dass es einen naturwissenschaftlichen Grund gibt, aber ist das Anlass genug zu einem derartigen Hype?
    .. und nein, ich bin bestimmt keine Spassbremse, aber manchmal geht mir das Ganze Getue schon auf den Geist.
    Sorry, dass ich mich deshalb bei Dir austobe 😉

    • Kein Problem, Du bist hier ja fast „daheim“ 😉 . Viel „Gedöns“ brauche ich da auch nicht, meine Theorie ist, daß Geburtstage oder Jahreswechsel halt so „Mahnmale“ sind, nach dem Motto, wieder ein Jahr rum und Du hast dieses und jenes noch nicht gemacht/geändert. Grade bei Leuten, die ein Riesenproblem mit dem Geburtstag haben, denke ich, das „Problem“ ist nicht die Zahl, sondern die to-do-Liste, die dranhängt.

    • Dankeschön – wobei anscheinend ein nicht eingeladener Vierbeiner heute morgen versuchte, meine Couch zu essen – jedenfalls klang es so. Mal schauen, wie ich das mutmaßliche Mäuseviech wieder vor die Tür bekomme.

        • Die letzten Tage war wieder Ruhe. Vielleicht war das auch die Retourkutsche, weil wir sie an Weihnachten mit unseren Lampenspielereien genervt haben. Dank den Futterstellen für die Schnabeltiere ist es ja vor dem Haus für Mäuse ergiebiger als drinnen, bis jetzt sind die meisten freiwillig wieder ausgewandert.Wobei ich mich bei den vielen ebenerdigen Türen sowieso wundere, daß die Mäusebesuchsquote recht gering ist.Kann natürlich auch sein, daß die Hühner potentielle Besucher vorher abfischen.

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s