Mal eine Erfolgsmeldung

Aus der Abteilung „kleine, bunte Hühnchen“.

Die Herren Sittichs hatten heute ihre letzte Runde Milbenbehandlung. Bei der Gelegenheit bekam Flederli gleich noch eine Pediküre, normal mache ich das selber, aber wo er schonmal gefangen war, hatten wir zweimal Wartungsarbeiten mit einmal erbostem Vogel abgehandelt.

Inzwischen läuft das hier fast schon professionell. Mit leichter Nötigung und einem Beerenzweig steigen sie abends selber in ihre Käfige, Autofahren finden sie spannend, und beim Tierarzt sind sie zwar nicht begeistert, aber selbst Flederli hat inzwischen begriffen, daß es nicht lebensgefährlich ist. Am Anfang hat er noch vor Angst gequäkt, jetzt ist er eher „routiniert erbost“.

Sherlock hat wieder alles gegeben, flipperte durch den Käfig, als die Tierärztin ihn dann in einer Käfigecke hatte, waren sie noch nicht so richtig sortiert (ist ja nicht so wie beim Huhn, wo ich im Zweifel alles festhalte, was ich in die Finger kriege, das Huhn geht schon nicht kaputt). Sherlock fing dann an zu quäken, und ich dachte schon, er hätte sich bei seiner Zappelei weh getan.

Nach vollbrachter Betröpfelung saß er wieder in seinem Käfig und quasselte leise vor sich hin.

Damit hat er sich allerdings verraten: ich kenne ihn jetzt lange genug, hätte er wirklich Angst gehabt oder sich weh getan, wäre ein halben Tag fassungsloses Schweigen gewesen.

Der kleine Rattensittich hat tatsächlich eine Show abgezogen 😀 .

2 Kommentare zu “Mal eine Erfolgsmeldung

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s