„Verbessertes“ WordPress

Ist ja schön, daß die neue WP-Version angeblich toller ist und ich werde dauernd aufgefordert, doch endlich die „verbesserte“ Version zu nutzen.

Wenn ich einen Beitrag nochmal schnell nachbessern will, bin ich in der neuen Ansicht – beim Speichern sagt WP „sieht gut aus“ und putzt mir fröhlich sämtliche Absätze raus.

Sieht meiner Meinung nach nicht gut aus und prompt kann ich über den Adminbereich NOCHMAL nachbessern.

Bin ich nur zu blöd, oder gibt es diesbezüglich Leidensgenossen?

Drossel im Spamfilter?

Irgendwie verschwinden meine Kommentare 😦 – bei Frau Zehnmalklug hatte ich die Wolken bewundert, im Querbeetblog hatte ich mich zu den Widgets geäußert und bei manchen neuentdeckten verrückte-Viecher-Blogs habe ich mir schon gar nicht mehr gemerkt, was da alles verschüttet gegangen ist.

Alles mit WP-Konto bei WP-Blogs, trotzdem versagt die allwissende Technik. Echt nervig.

Tücken der Technik

Da hatte ich extra fürs Wochenende vorgebloggt, aber aus unerfindlichen Gründen hatte WordPress beschlossen, das erstmal für sich zu behalten. Wenn ich es manuell veröffentliche, tauchen die Beiträge mit dem ursprünglich geplanten Datum auf.

Wieder ein Mysterium, was noch gelöst werden muß.

Grüne Smileys müssen draußen bleiben

Der Fluch, wenn man bei den „Großen“ mitspielen will: hier bei WordPress kann ich nicht die gewohnten (und viiiiiel schöneren) Green Smileys verwenden.

Zwischendurch hatte ich schon ernsthafte Formulierungsprobleme, weil kein passendes Smiley greifbar war.

WordPress bietet eine handvoll mehr oder weniger ansehnliche Smileys, die ihr per Tastenkürzel einbauen könnt. Hier findet ihr eine Liste der WordPress-Smileys.

Diesen Beitrag pappe ich ein paar Tage oben im Blog an, danach bleibt als Gedächtnisstütze ein sachdienlicher Hinweis rechts über den letzten Kommentaren.

Und jetzt als Vergleich:

😥 gegen icon_eazy_mecker